IODUM


Jod ist für das Leben im Meer ein unverzichtbares Element, besonders im Hinblick auf wirbellose Arten wie etwa Gorgonien, Schwämme, Manteltiere, Weichkorallen, Ringelwürmer oder Krebstiere. Jod sorgt aber auch für ein optimales Wachstumsverhalten bei Großalgen. Im Meer ist es in einer Konzentration von in etwa 0,06 ppm (mg/l) vorhanden. Für Aquarium wird ein Wert zwischen 0,06 und 0,10 ppm empfohlen. IODUM basiert auf einer von MAS entwickelten stabilisierten Form, durch die eine langsame, progressive Freisetzung ohne Verluste durch Verdampfung oder die Verwendung eines Proteinskimmers gewährleistet ist. IODUM hat keine negativen Auswirkungen auf die Bakterienflora des Aquariums und ist in der empfohlenen Konzentration auch unschädlich für Bakterien.
Durch das innovative Dissolutionssystem und die Reinheit des Produkts werden darüber hinaus Präzipitationserscheinungen verhindert, jedes Umrühren entfällt, und über den gesamten Zugabezeitraum hin ist stets eine homogene Dosierung gewährleistet. Für eine rasche Verteilung über einen Strömungsbereich zugeben. Für den in einem Riff-Aquarium üblichen Verbrauch empfiehlt sich eine tägliche Zugabe von 1 bis 2 ml pro 100 l Wasser. Eine Verschlusskappe entspricht 25 ml.

AKTIVKOHLE


Die von MAS gelieferte Aktivkohle wird einer speziellen Behandlung unterzogen, durch die bei gleichzeitiger Schonung selbst der empfindlichsten Organismen eine intensive Reinigung des Wassers gewährleistet ist. Aufgrund seiner hohen Absorptionsleistung beseitigt dieses Produkt organische Schadstoffe ebenso wie unerwünschte Verfärbungen oder chemische Substanzen wie etwa freies Restchlor. Seine absolute Reinheit verlängert die Sättigungszeit und schließt eine eventuelle Rückabgabe der einmal gebundenen Substanzen aus. Die innere Nutzfläche liegt bei über 1100 m²/g, wodurch das Produkt zu einem starken Bakterienträger wird, der Schwebeteilchen wirksam bindet.
Bei gemeinschaftlichen Süß‑ oder Meerwasseraquarien empfiehlt MAS eine anhaltende Verwendung mit einer Dosierung von 250 g pro 400 l Wasser über einen Zeitraum von zwei Monaten hin.
Bei stark bzw. mit großen Fischen besetzten Aquarien ist eine Verdoppelung der Produktmenge angezeigt. Bei Riff-Aquarien sollte die Erneuerungszeit bei einer Dosis von 250 g pro 400 l Wasser einen Zeitraum von einem Monat nicht übersteigen.
Die Aktivkohle von MAS ist zu hundert Prozent phosphatfrei (PO³-). Vor Gebrauch mit reichlich Wasser reinigen.

ZEOLITH


Zeolith besteht aus einer von gleich großen Kristallzellen gebildeten Gerüststruktur aus Aluminium, Silicium und Sauerstoff. Im Aquarium wird Zeolith im Wesentlichen zur Absorption von Ammonium und Ammoniak verwendet. Nach einer eingehenden Prüfung der wichtigsten derzeit verfügbaren Arten kann MAS nun ein Produkt von absoluter Reinheit und höchster Effektivität präsentieren. Als Kationenfilter spricht es ganz besonders auf Ammoniak‑ und Schwefeldioxidionen an und nimmt diese ohne Abgabe von Nitriten (NO2) in größeren Mengen und für längere Zeit auf. Darüber hinaus verteilt sich die Wirkung gleichmäßig über die gesamte Lebensdauer hinweg, und für empfindliche Organismen ausgesprochen schädliche Schocksituationen werden ohne ein plötzliches Abfallen des KH-Werts wirksam vermieden. Zeolith von MAS als Molekularsieb sondert Feststoffteilchen ab einer Partikelgröße von 4 μm aus, bietet sich so also als ein überaus effektives Filtermedium zur Beseitigung von schwebenden Feststoffen an und dient als Siedlungsfläche für Bakterien.
MAS empfiehlt, Zeolith sowohl für Süß‑ wie für Meerwasser zum Einsatz zu bringen und zwar in einer Dosierung von maximal 200 ml pro 100 l Wasser. Nach Ablauf von zwei Monaten sind monatlich jeweils 50 Prozent zu erneuern.

Interessiert an diesem Produkt? Schreiben Sie uns; wir informieren Sie dann eingehenderKontakt